pädagogisches Konzept - BELLS-Privatschule GmbH

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

pädagogisches Konzept

Vom wohl letzten grossen Universalgelehrten im deutschen Raum - Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) - stammt das Zitat:  

"Es ist ein grosser Unterschied, ob ich lese zu Genuss und Belebung oder zu Erkenntnis und Belehrung."

Dieses Zitat beinhaltet zwei entscheidende Aspekte unserer Bestrebungen:

1)  Unsere Schüler/innen lernen im Unterricht mit (mündlichen und schriftlichen) Textinhalten genau und kritisch umzugehen.

2)  Die weitere Schularbeit umfasst die nachhaltige Sinngebung von Grundwissen, Können und Erfahrung.  

Im Austausch mit ihren Mitschülern/innen und Lehrern/innen lernen unsere Schüler/innen im Unterricht, wie thematisch sinngebende Fragen gestellt und entsprechende Antworten erarbeitet werden (können). Dabei legen wir grossen Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den verschiedenen Wissensbereichen, wobei der Aspekt

"Lernen mittels Experimentieren"

besonders beachtet wird.

Neben dem Vermitteln von den jeweiligen fachlichen Grundwissen ist die BELLS-Privatschule bestrebt, ihre Schüler/innen progressiv zum

"autonomen Lernen und Denken"


zu fördern. Durch diese Selbstständigkeit kann ein hoher Wissensstand erreicht werden.

Die Schule soll bewusst als Ort steigender Erkenntnis erlebt werden!   



Pädagogisches Konzept (Uebersicht)


Zusammengefasst sieht unser pädagogisches Konzept folgende Schwerpunkte vor:

 1.    jahrgangsübergreifende Lerngruppen (maximal 10-12 Schüler/innen)
 2.    "Klassenlehrer/in-Prinzip"
 3.    Lehrer/innen lehren, moderieren, überprüfen und begleiten
 4.    individualisiertes Lernen mittels Projektarbeiten
 5.    fächerübergreifendes Lernen (Interdisziplinarität)
 6.    stärken- und interessenorientierter Unterricht
 7.    problemlösungsorientierte Ansätze und Lernbedingungen
 8.    schulübergreifendes Lernen
 9.    tägliches Fremdsprachentraining
10.   schulinterner Zusatzunterricht

Erklärungen

Die BELLS-Privatschule ist eine Leistungsschule, in der alle Schüler/innen ihrer momentanen kognitiven und sozialen Entwicklung gemäss gefördert werden. Damit dies möglich ist, lernen und bewegen sich die Schüler/innen nicht mehr innerhalb vorgegebener Jahrgangsklassen, sondern sie sind Teil einer altersgemischten Lerngruppe. Dadurch entsteht eine Dynamik innerhalb der einzelnen Gruppen, die den Wissenserwerb fördert und die Lernmotivation erhöht. Die Schüler/innen werden im Mehrjahres-Rhythmus gefördert. So können besondere Stärken gezielter entwickelt und Schwächen konsequenter aufgearbeitet werden. Klassen werden nicht wiederholt.  

Für jede Lerngruppe ist eine Hauptlehrperson verantwortlich. Dazu kommen Fachverantwortliche, die in verschiedenen Gruppen unterrichten. Auch achtet die BELLS-Privatschule nach Möglichkeit darauf, dass alle Schüler/innen von Lehrpersonen beider Geschlechter unterrichtet werden. Geschlechterspezifische Interessen und Wünsche der Eltern werden im Schulalltag respektiert und gesamtheitlich in den Schulalltag integriert.  

Momentan führen wir zwei Sektionen:   (Bei entsprechender Nachfrage können weitere dazukommen.)

Deutsch-Sektion          +         Russisch-Sektion


Den grösseren Teil des Unterrichts besuchen alle Schüler/innen gemeinsam in ihrer Lerngruppe. In den Fächern (Wissensbereichen) Mensch und Umwelt, Geografie, Geschichte und Politik sowie heimatliche Literatur werden die Schüler/innen der Russisch-Sektion intensiv und zielgerichtet von einer Lehrperson russischer Herkunft unterrichtet und begleitet. Dazu profitieren sie von zusätzlichem Russischunterricht, damit sie nach einer eventuellen Rückkehr nach Russland ohne sprachliche Defizite im russischen Schulsystem weiterfahren können.







 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü google33a672aa7653288b.html google-site-verification:google33a672aa7653288b.html google-site-verification=TiiDOX43T0z-WJ3JLNktmMxQHwxTi9NqW7EzktcsL0c http://person.ch/gubler+edy+edwin+172757 Attente de http://www.bells-privatschule.ch/home.html...